Sonderförderung „Corona“ für Stämme und Bezirke

Erschienen am 13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie trifft auch die Jugendarbeit! Stämme und Bezirke mussten unzählige Aktionen und Sommerlager absagen.

Die Stiftung möchte dort einspringen, wo Stämme und Bezirke in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, wenn sie aufgelaufene Kosten auffangen müssen.

Deshalb haben wir die Sonderförderung „Corona“ aufgelegt. Ihr könnt einen Antrag stellen, wenn

  • Euer Stamm / Euer Bezirk ein Pfingst-, ein Sommerlager, eine Veranstaltung Corona-bedingt absagen musste und Eurem Stamm / Euren Bezirk Kosten für Reservierungen von Bussen, Zügen, Zeltplätzen, Jugendherbergen, Gästehäuser usw. entstanden sind, die nicht erstattet werden.

oder

  • Euer Sommerlager oder eine andere Veranstaltung stattfindet, Ihr aber wg. Corona-Schutzmaßnahmen ungeplante Aufwendungen habt, die Ihr nicht mehr umlegen könnt.

Voraussetzungen:

  • Ihr müsstet (große) Teile des Stammes- / Bezirksvermögens einsetzen, um die Kosten zu decken und damit wird die Durchführung eurer täglichen Arbeit oder künftiger Maßnahmen erheblich erschwert

und

  • Ihr schickt uns Eure Anfrage mit einer kurzen Aufstellung über die aufgelaufenen Kosten und ein Hinweis auf die wirtschaftliche Situation Eures Stammes / Eures Bezirks bis 31. Juli 2020 formlos, gerne per Email.

Wir bitten um euer Verständnis, dass ein Anspruch auf Förderung nicht besteht. Wir werden aber alle sorgfältig Anträge prüfen und bemühen uns, da zu unterstützen, wo Stämme und Bezirke dies dringend benötgen. Es stehen von seiten der Stiftung insgesamt 5000€ für die Sonderförderung zur Verfügung.

Solltet ihr Fragen zur Sonderförderung haben, meldet euch gerne bei uns!